News

Schön, Sie zu sehen!

Zemann-Zipser ist eine moderne Steuerberatungskanzlei mit 12 Mitarbeitern und Sitz in Berlin-Neu Westend. Die Kanzlei berät nunmehr seit mehr als 20 Jahren erfolgreich Mandanten aus allen Wirtschaftszweigen.

BELLA DIGITALIA

Eine Reise will gut geplant sein – gerade, wenn es auf zu völlig neuen Ufern geht. Und besonders, was Finanzen und unternehmerische Organisation und Planung betrifft, kann man gar nicht genau genug sein. Willkommen in Bella Digitalia – der schönen neuen Welt der Steuerberatung. Hier sind wir die Experten, Ihre Reiseleiter. Wir kennen alle Insider-Tipps, clevere Abkürzungen und die besten Aussichten. Kommen Sie mit!

LEISTUNGEN

Für Privatkunden und für Unternehmer, biete ich ein umfassendes Leistungsangebot und stehe Ihnen mit meinem Team als kompetente Partnerin zur Seite. 
Auf dem Gebiet der nationalen Steuerberatung bin ich Expertin und biete professionelle Beratung an. Meine Kanzlei vertritt Sie in allen steuerlichen Angelegenheiten gegenüber den Behörden und unterstützt Sie bei der Optimierung Ihrer Steuerbelastung.

MODERN

KANZLEI SERVICE

Wir halten Sie informiert!
Keine Termine mehr versäumen? Was tut sich im Steuer-Dschungel? Was muss ich als Unternehmer beachten? Welcher Steuertyp bin ich?
Wir geben Antworten!

Und am besten: natürlich meine persönliche Beratung!


AKTUELLES: Vorsteuerkorrektur bei Überschreiten des Zahlungsziels

Im Regelfall kann ein Unternehmer die ihm von einem anderen Unternehmer in Rechnung gestellte Umsatzsteuer in dem Zeitpunkt als Vorsteuer abziehen, in dem er die Rechnung erhält. In dem Zeitpunkt, in dem feststeht, dass das Entgelt aus Sicht des leistenden Unternehmers uneinbringlich wird, d. h. der Leistungsempfänger z. B. die Rechnung endgültig nicht begleichen wird, muss der Leistungsempfänger den Vorsteuerabzug allerdings rückgängig machen.

Mehr…

Uneinbringlich ist das Entgelt, wenn bei objektiver Betrachtung damit zu rechnen ist, dass der Leistende die Entgeltforderung auf absehbare Zeit rechtlich oder tatsächlich nicht durchsetzen kann. Ein wichtiges Indiz für die Uneinbringlichkeit ist nach Auffassung des Finanzgerichts Berlin-Brandenburg ein Überschreiten des Zahlungsziels um das Dreifache der Zahlungsfrist, mindestens um mehr als sechs Monate. Die Vorsteuerkorrektur muss nach Auffassung des Finanzgerichts zwingend in dem Voranmeldungszeitraum vorgenommen werden, in dem die Uneinbringlichkeit eintritt. Ein Nachholen in einem anderen Voranmeldungszeitraum sei zumindest nach Ablauf des Kalenderjahrs der Uneinbringlichkeit unzulässig.

Weitere Informationen in meiner INFO-BOX

 

Weniger…

STEUERN | RECHT | WIRTSCHAFT

Vom Erben gezahlte Einkommensteuervorauszahlungen des Erblassers sind erbschaftsteuerliche Nachlassverbindlichkeiten
Gegen einen Verstorbenen waren noch Einkommensteuervorauszahlungen festgesetzt worden, die der Erbe bezahlte. Diese Steuern machte der Erbe als Nachlassverbindlichkeiten im Rahmen der Erbschaftsteuererklärung geltend. Das Finanzgericht Münster bestätigte dies.

Mehr…

Da die erst mit Ablauf des Todesjahrs entstehende Einkommensteuer als Nachlassverbindlichkeit zu berücksichtigen ist, könne auch für festgesetzte Einkommensteuervorauszahlungen nichts anderes gelten. Es sei unerheblich, ob es sich um Voraus- oder Nachzahlungen handele.

Tipp
Selbst nach Eintritt der Festsetzungsverjährung eines Erbschaftsteuerbescheids kann nach einem Urteil des SchleswigHolsteinischen Finanzgerichts die Erbschaftsteuer herabgesetzt werden, wenn der Erbe noch Steuernachzahlungen des Erblassers zu leisten hatte, die ihm bis dahin unbekannt waren.

Der Bundesfinanzhof muss abschließend entscheiden.

Weitere Informationen in meinem INFO-BLOG

Weniger…

Sie brauchen Hilfe im Steuer - Dschungel?